Der Fernbus Simulator im Test

Wo bist du gerade://, Pressemeldung, Videoteam/Der Fernbus Simulator im Test

Verpatzter Release aber doch irgendwie gut

Unpünktlicher als die Bahn… Das gibt’s doch nicht?Oder etwa doch?..Zumindest im Fernbus Simulator von Aerosoft und TML ist dies durchaus möglich..Aber ist es vielleicht nur ein Werbespiel oder doch ein vollwertiger Simulator?

Schön sieht er aus..Der grüne MAN Lions Coach mit der Flixbus Aufschrift.Es ist ein regnerischer Tag in Bonn und ich stehe im Depot und lege ein Lächeln auf. Warum? Regen in Simulatoren sieht meist eher mäßig aus aber hier perlt der Regen schön am wohl gut gewachsten Lack ab und auch die Straßen sehen im Regen sehen einfach lecker aus.Aber nun ran an die Arbeit! Ab in den Bus ,Zielanzeige an und die Pferdestärken aufheulen lassen. Nun erstmal die Lichter und Klimaanlage an und ab zur ersten Haltestelle. Wenn da nicht ein Problem wäre. Ein leidiges Thema: STAU. Also erstmal 2-3 Minuten warten bis man vom Hof kommt. Das geht ja schon gut los…

Einige nervige Ampeln und einen falsch zusammengekuppelten ICE später bin ich endlich an der Haltestelle angekommen. Nun erstmal die Gepäckluken und beide Türen auf und rein mit den Fahrgästen? Ne..Natürlich müssen noch die Fahrscheine kontrolliert werden. Die Fahrgäste sind aber zum Glück sehr nett und grüßen alle. Es sind aber mal wieder Planlose Leute mit dabei die in komplett andere Richtungen wollen. Manche brauchen halt wohl eine Anleitung um zu Leben.. Wahlweise halten mir die netten Menschen entweder ein Blatt Papier oder ihr Smartphone entgegen. Diese muss ich aber manuell abgleichen da der Chef meinen Scanner erst mit einem höheren Level bereitstellt. Dauert halt etwas länger ,aber nun ist Abfahrt! Vorsicht an Glei…Ne Moment falsches Spiel…

Nun erstmal die Fahrgäste begrüßen ,besser gesagt ufm Knopf drücken und die Ansage runterdüdeln lasssen. Zwischendurch noch schnell das WLAN freischalten und die ersten aufs Klo lassen. *Warum auch immer man gleich nach dem einsteigen aufs Klo muss* Wenn mich dann mal ein furchterregend aussehender KI Fahrer wieder einscheren lässt, geht es auch los. Von Bonn nach Köln geht es noch ziemlich gemütlich uns Stau frei zu bis ich dann fast einen Heul-Krampf bekommen habe als ich den Kölner Hauptbahnhof gesehen habe. Denjenigen der den verbrochen hat knöpfe ich mir persönlich vor! Lieber gucke ich wieder auf die schöne und nasse Straße. Am zweiten Stopp das gleiche Spiel ,blos das der Kölner ZOB ganz schön eng. Meine jahrelange Erfahrung in OMSI hat mir da aber zu Gute getan und ich habe den Bordstein nur leicht tuschiert. Prompt kommt aber ein dummer Spruch von hinten „Da fahren ja Taxifahrer besser als Sie“. Fahrt ihr erstmal so ein riesen Teil dachte ich mir.

Aber jetzt raus aus der Stadt und rauf auf die Autobahn. Man sollte ja meinen ,das man dort flotter voran kommt. Denkste aber nur. LKW die 30 fahren und Autos die plötzlich vor einem bremsen um jemandem vom EINFÄDELUNGSSTREIFEN reinzulassen. Sonst geht es aber noch gut oder? Anscheinend schon ,die müssen sich ja auch nicht das Gejammer anhören! Aber jetzt endlich 100 fahren oder? Ähhm.Nö. Baustelle lässt grüßen. Verengte Fahrstreifen, nicht funktionierendes Reisverschlussverfahren und natürlich Stau. Da fühlste dich echt wie auf der A7 Richtung Norden in HH am Freitag Abend. Aber dafür gibt es wenigsten etwas zu gucken ,wobei ich bis jetzt kein einziges Hinweisschild Zwecks Entfernungen zu Städten erblicken konnte.

Eigentlich bin ich jetzt schon mit meinen nerven am Ende aber da war noch was , Düsseldorf. 20 Minuten an EINER Ampel! Adieu Fahrplan :/ Dann halt jetzt ein paar km/h schneller nach Dortmund. Was wahrhaftig eine schlechte Idee war. Wer rechnet schon damit das einem auf der Autobahn die Lenkung ausfällt? Ich jedenfalls nicht. Aber zum Glück gibt es die Return-Taste ,die mich wieder wohlbehalten auf die Straße setzt. Nur der Kaffee von Fahrgast ist jetzt wohl im ganzen Bus verteilt. Scheibenwischer von innen wären hier praktisch. Völlig fertig mit den Nerven aber am Ziel angekommen verlassen die Fahrgäste fluchtartig den Bus und ich kann mich endlich abmelden und meine Bewertung ansehen. Nur für die zwei leichten Unfälle und die Unpünktlichkeit gibt es Punktabzug. Meine großzügige Auslegung der Geschwindigkeitsbegrenzungen werden hier schön unter den Tisch gekehrt.

Abschließend bleibt mir nur zu sagen ,das ich mir bei diesem Spiel nicht sicher bin. Auf der einen Seite macht es irgendwie Spaß aber die miserable Informationspolitik beim Release stößt mir immer noch sauer auf. Deswegen kann ich euch keine Empfehlung geben. Überlegt es euch selbst ob es wert ist das Spiel zu kaufen oder nicht..

+Stufen-System
+Routen können selbst erstellt werden
+zufällige Ereignisse(Stau,Verkehrskontrolle,gesperrte Abfahrten)
+Hilfseinblendungen(Steuerung)
+Manuelles Einchecken der Fahrgäste
+Fahrgäste beschweren sich über Fehlverhalten
+man muss Pausen einlegen
-Nicht von Anfang an alle Städte anfahrbar
-Fragliche Langzeitmotivation
+große Karte im Maßstab 1:10
+Baustellen auf Autobahnen
+Züge auf Bahnstrecken
+fast alle wichtigen Städte enthalten
+Städte sind ausreichend groß
-Städte sind aber teilweise nicht so sehr detailliert
-Sehenswürdigkeiten sind teilweise kaum wiederzuerkennen
-Waldgebiete sind teilweise falsch an den Autobahnen platziert
-es fehlen Wegweiser an den Autobahnen
-in den Städten wiederholen sich oft Assets
+beinahe realistisches Fahrverhalten
+Steuerung sehr einfach
+Alle Schalter und Knöpfe im Bus lassen sich anklicken
+Man kann sich in der Spielwelt frei bewegen
+Fahrgäste legen ihr Gepäck in die Stauräume
+Klimaanlage hat einen Effekt
-Der KI-Verkehr läuft nicht rund
-Die Steuerung fällt manchmal aus
-das Navi ist teilweise ungenau
-hier und da kleinere Bugs
+Die Busse sind detailreich modelliert
+Bei regen sieht die Spielwelt sehr schön aus
+Personen sind ordentlich animiert
+Lichteffekte(Sonnenuntergang etc.) sehen schön aus
+Straßen sind gut gestaltet
-Schilder sind unscharf
-KI Autos und Fahrer sehen schlecht aus
-Es wiederholen sich des Öfteren Texturen
-Auch an Stellen ,wo der Spieler sich bewegt sind größtenteils nur platte  Texturen verwendet worden
-allgemein wirkt es so das der Fokus nur auf dem Bus lag und die Spielwelt ein wenig vernachlässigt wurde
+Die Busse haben eine guten Sound
+Ansagen im Bus
+Fahrgäste reden mit dem Spieler
+Fahrgäste beschweren sich verbal
-bei Release gab es dies aber fast alles nicht
>das Spiel wurde unfertig released
>es sind nur zwei Busse verfügbar
>Es wirkt doch irgendwie ein Wenig wie ein Werbespiel
>der Norden ist recht wenig ausgebaut(meiner Meinung nach)

Fernbus Simulator günstig und sicher kaufen

Disclaimer: Da das Spiel laufend verbessert wird, kann es sein das beschriebene Bugs nicht mehr vorhanden sind. Da ich den Artikel aber nicht ständig auf dem laufenden halten kann und ein Test seine Zeit dauert ist der beschriebene Stand aus der KW 35/2016.

 

By | 2016-10-18T12:18:25+00:00 September 25th, 2016|Allgemein, Pressemeldung, Videoteam|0 Comments

Leave A Comment