Watch Dogs 2

Wo bist du gerade:Home/Beiträge/Allgemein, Videoteam/Watch Dogs 2

Neue Serie: Watch Dogs 2

Hallihallöchen beisammen!

Heute darf ich Euch meine neue Serie „Watch Dogs 2“ präsentieren
Danke an Gamesrocket und an Bluppy, die mir das Spiel zur verfügung gestellt haben!

„Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Marcus Holloway, einem brillianten jungen Hacker, der in der Wiege der technologischen Revolution, in der San Francisco Bay Area, lebt.

Sie schließen sich Dedsec, einer berüchtigten Hackergruppe, an und decken die verborgenen Gefahren von ctOS 2.0 auf, das in der Hand korrupter Unternehmen genutzt werden kann, um Bürger in großem Umfang zu überwachen und zu manipulieren.“

So lautet die Beschreibung auf der offiziellen Webseite von Ubisoft.

Als kompletter Neuling des „Open World“-Genres, und ohne den ersten Teil von Watch Dogs gespielt zu haben, bin ich zu Beginn selbstverständlich total überfordert. Bei den einfachsten Aktionen sterbe ich, fahre die Fahrzeuge zu Schrott und versetze die halbe Polizei der Stat in Aufruhr!

Ich versuche Euch in dieser Serie die Hauptmission und alle möglichen Nebenmissionen zu zeigen. Erwartet keine Tutorials – dafür sind die Folgen vermutlich nicht geeignet, eher bin ich auf Eure Unterstützung in den Kommentaren angewiesen … ;c}

Freigegeben lt. USK ist dieses Spiel ab 18 – was ich aufgrund der Ausdrucksweise der Charaktere durchaus verstehen kann. Das berühmte „F“-Wort gilt im Sprachgebrauch dieses Spieles scheinbar als völlig normal und wird laufend verwendet.

Nach ungefähr einenhalb Stunden im Spiel kenne ich zwar noch nicht wirklich alle Tastenkombinationen für jegliche Aktionen auswendig, aber ich hab schon mal Spaß daran jegliche Personen auf der Strasse zu hacken und deren Geld zu klauen. Es ist auch total unterhaltsam zu beobachten wie die NPC’s („Non-Playing-Character“ – also die vom Computer gesteuerten Personen) auf den Spieler reagieren. So wurde ich von einem Passanten ausgelacht weil ich in Boxershorts herumgelaufen bin, oder hat ein Anderer sich im Hintergrund ebenfalls in Pose geworfen als ich ein Selfie machte.
Ihr könnt Euch denken wie meine Antwort, an den der mich auslachte, aussah – aber NEIN, ich habe nicht die Billardkugel an der Kette verwendet…
Im wirklichen Leben bin ich eigentlich nicht so der „Selfie-Typ“ – aber in diesem Spiel wirst Du gezwungenermaßen zu einem, weil damit die notwendigen Follower generiert werden, welche wiederum für den Spielfortschritt notwendig sind. Die Landschaft ist echt gut modelliert, und sehr viele offensichtliche (und vermutlich noch viel mehr versteckte) Plätze gibt es zu entdecken die wirklich „speziell“ sind. Vermutlich könnte hierdurch das eine oder Andere interessante Thumbnail entstehen.

Zu guter Letzt sei noch erwähnt dass meine Grafikkarte (GTX 760) nicht mehr die Neueste ist, und ich dadurch die Auflösung ziemlich weit runterdrehen musste um ein flüssiges Spielerlebnis zu haben. Was aber nicht bedeutet dass die Grafik nun schlecht aussieht – sogar mit diesen Einstellungen verliert man sich schon mal in den Details und vergisst was nun der eigentliche Auftrag war!

Also schaut ruhig mal in diese Serie rein – chaotisch wird’s garantiert! ;c}

Gruß
Euer t0n1

By | 2016-12-01T11:30:35+00:00 November 30th, 2016|Allgemein, Videoteam|0 Comments

Leave A Comment