ETS 2 | „Vive la France!“ DLC | Kurztest

Wo bist du gerade:Home/Beiträge/Allgemein/ETS 2 | „Vive la France!“ DLC | Kurztest

Einfach wunderschön!

Frankreich, das gibt es doch schon. Wozu denn ein Addon? Das ist eine gute Frage, die aber leicht zu beantworten ist. In „Vive la France!“ wird Frankreich nicht nur um viele Städte und Dörfer an der Küste komplettiert, sondern auch im bestehenden Teil mächtig aufpoliert.

a02b7cc71b196b89_orgWie die Fahrt in eine andere Welt. So würde ich meine Reise von Deutschland an die Küste Frankreichs betiteln. Schon kurz nach der Grenze merkt man, das die Map-Bauer von SCS-Software ihr Handwerk verstehen. Wie schon im Scandinavia Addon wurde hier besonders viel Wert auf eine möglichst realistische Abbildung des Straßensystems gelegt. Dazu gehören extra Spuren für Abfahrten, große Autobahndreiecke und -Kreuze, verträumte Landstraßen, Bundesstraßen, Schleichwege, Maut-Stationen, Kreisverkehre und die richtige Beschilderung. Besonders von den Kreisverkehren und Mautstellen gibt es so viele,wie Kühe in meiner Heimat Schleswig-Holstein. Die Strecken führen einen durch malerische Landschaften. Besondere Highlights sind hier die Küste und die wunderschönen Weinberge. Wer es aber gerne etwas bergiger haben will kann sich von Frankreich aus Richtung Italien aufmachen und durchfährt dort eine wunderschöne Alpenstrecke. Da wir gerade bei Höhe sind. Es gibt auch eine Brücke, die über ein tiefes Tal führt. Leute mit Höhenangst sollten hier besser nicht herunterschauen.

Eine weitere tolle Veränderung sind die neuen Raststätten, welche teilweise sehr groß sind, genügend Parkplätze bieten und bei vielen Tankstellen gibt es jetzt auch eine extra LKW Zapfsäule. Abseits der wuseligen Autobahnen gibt es aber auch viel zu entdecken. Durch die Detailverliebtheit bei der Gestaltung der Landschaft laufen die Landstraßen den Autobahnen ziemlich schnell den Rang ab. Ob durch Dichte Wälder, durch verschlafene Dörfchen oder entlang den Urlaubshochburgen der Mittelmeerküste. Es ist für jeden etwas dabei. Wer es dabei aber etwas Urbaner haben will sollte sich mal Paris mit seinen ganzen Vororten anschauen.

Auch bei den Städten hat sich was getan. Wo früher nur drei bis vier Straßen eine Stadt gebildet haben gibt es jetzt Kilometer langeb8e8bd243139d6bb_org Stadtautobahnen und weitläufige Städte. So kann man schon mal gut 100km in Paris herumfahren, wenn man vom Navi einmal um die Stadt herum geleitet wird. Durch die weitläufigen Städte sind jetzt auch die Kunden weiter verstreut, da wundert man sich teilweise schon über eine halbstündige Fahrt zu seiner nächsten Fracht. Auf dem Frachtmarkt gibt es jetzt nicht allzu viele neue Frachten. Dafür aber neue Firmen und somit auch ein wenig mehr Abwechslung bei den Aufliegern. Desweiteren sind die Höfe der Lade- beziehungsweise Abladestellen enger gestaltet und bieten jetzt auch die Wahl des Schwierigkeitsgrades (wie aus dem American Truck Simulator bekannt). Erwähnenswert sind hier noch ein AKW das beliefert werden kann und Aufträge, wo man Treibstoff zu Tankstellen bringen muss.

Günstig und Sicher kaufen

Bevor ich mein persönliches Fazit zu dem „Vive la France!“ DLC kundtue. Liste ich euch hier noch ein paar Aspekte des Addons ,die mir nach kurzen Brainstorming eingefallen sind , auf.

  • Liebevolle Gestaltung der Map
  • Sehr große Städte
  • Schöne Küstenorte mit traumhaften Yachthäfen
  • Neue Fährverbindung zwischen Roscoff und Plymouth
  • Schöne Autobahnkreuze und Abfahrten
  • Neues Vegetationssytem
  • Neue Frachten
  • Firmen jetzt auch weiter außerhalb von Städten
  • Sehr abwechslungsreiche Landschaft
  • Schöne Häfen an der Küste
  • Gemütliche Dörfer mit teilweise echt fiesen Kurven
  • Viele verschiedene Arten von Kreisverkehren
  • Neue Raststätten mit vielen Parkplätzen
  • Tankstellen haben jetzt auch eine extra Zapfsäule für LKW
  • Schöne Strecke nach Italien
  • Neue Maut-Stationen mit automatischen Schranken
  • Es gibt viel Abseits der Autobahn zu entdecken
  • Viele kleine Details wie Bahnübergänge,Denkmäler,Straßenbahnen die den Weg kreuzen
  • Wählbarkeit des Schwierigkeitsgrades(wie im American Truck Simulator)
  • Neue Firmen

Fazit

Tja was soll ich noch groß sagen. Allein die Tatsache das ich trotz langer Suche keine wirklich negativen Aspekte an dem DLC gefunden habe spricht wohl für sich. Ich finde es wirklich gut ,wie SCS Software den ETS2 immer weiter ausbaut und verbessert. Ich würde mir persönlich allerdings wünschen ,das erstmal die alten Gebiete auf den Stand von Frankreich gebracht werden. Das könnte man dann sogar fast wieder als neues Spiel verkaufen 😉 Der Grund warum ich auf DLCs angewiesen bin ist der Multiplayer. Wenn ich spiele dann dort mit den lieben Leuten vom TS. Und da es dort nur offizielle Erweiterungen gibt ist es immer wieder schön neue Gebiete vor die Nase gesetzt zu bekommen. Mit dem „Vive la France!“ DLC ist bei uns das Feuer für den ETS2 wieder von neuem erfacht und genau das soll eine Erweiterung ja auch bewirken.

Ich kann das DLC allen empfehlen ,die jetzt nicht unbedingt nur allein auf Mod-Maps herumfahren wollen. Der Preis von circa 20€ ist für dieses Stück Qualitätsarbeit völlig mehr als in Ordnung. Da bekommt man woanders weniger aufgetischt 😉

By | 2016-12-21T14:17:04+00:00 Dezember 20th, 2016|Allgemein|0 Comments

Leave A Comment